Bereb - Berufseinstiegsbegleiter

Ein Schulabschluss ist die Basis für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Aber manche Jugendliche, besonders in der Hauptschule, haben Probleme diese Hürde zu nehmen. Sie brauchen besondere Hilfe.


Diese bekommen sie im Rahmen der Berufswegplanung im Arbeitslehrerunterricht und nun zusätzlich in Form eines neuen Programms der Arbeitsagenturen mit dem Namen BEREB  -Berufseinstiegsbegleitung


 

Die Friedrich-Ebert Schule ist die einzige Haupt- und Realschule in Rüsselsheim die an dem Projekt teilnimmt und einen  Berufseinstiegsbegleiter schwachen und förderungswilligen Schüler und Schülerinnen zur Seite stellt.


 

Die Unterstützung der Jugendlichen beginnt bereits in der vorletzten Klasse (8H) vor dem Schulabschluss und endet ein halbes Jahr nach Beginn einer Ausbildung oder – falls dieser Start nicht glückt – spätestens 24 Monate nach dem Verlassen der allgemeinbildenden Schule. Dabei sollen die Berufseinstiegsbegleiter Vertrauenspersonen der Schüler sein und ihnen Orientierungshilfe in der Schule oder am Ausbildungsplatz geben. Sie halten engen Kontakt zu Lehrern, Schulsozialarbeitern, Eltern und Beratern der Agenturen für Arbeit. Die Hilfe der Berufseinstiegsbegleiter wird auf freiwilliger Basis und in Absprache mit den Lehrern in Anspruch genommen.


 

Träger der Berufseinstiegsbegleiter in Rüsselsheim ist das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V.